Kulturagenten für kreative Schulen

Kulturagenten für kreative Schulen

Wir sind dabei! - Die Roda-Schule ist teilnehmende Schule am Transferprojekt „Kulturagenten für kreative Schulen Nordrhein-Westfalen“, einem Projekt der Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW“. Es wird gefördert durch das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, der MUTIK gGmbH sowie die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Mercator.

Das Programm "Kulturagenten für kreative Schulen NRW" will in Zeiten der schulischen Ganztagsbildung möglichst vielen Kindern und Jugendlichen einen Zugang zur Welt der Künste eröffnen. Das  kreative Denken und Handeln wird dadurch gefördert und die Schüler*innen werden angeregt zu vielfältigen ganzheitlichen Erfahrungen mit Kunst und Kultur. Dabei werden die Schulen, die am Programm teilnehmen, durch eine Kulturagentin oder einen Kulturagenten vor Ort und in schulischen lokalen Netzwerken betreut.

Mit Hilfe des Programms machen sich die Schulen auf den Weg, kulturelle Bildung in ihren Schulprogrammen zu verankern. Viel wurde schon in der Modellphase (2011-2015) erreicht. In der Transferphase (2015-2019) sollen vor allem Bildungskoproduktionen und eine Verankerung von Bildungspartnerschaften zwischen kulturellen und pädagogischen Einrichtungen langfristig angelegt werden.

Von 2011-2018 war die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) in der Rolle des Fach- und Umsetzungspartners maßgeblich konzeptionell entwickelnd beteiligt. In Nordrhein-Westfalen wird das Programm im Transferjahr 2018/19 von der Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" übernommen und weiterentwickelt, weshalb ein Schwerpunkt der Verankerung der kulturellen Arbeit auf der Anbindung an kommunale Gesamtkonzepte liegen wird.

Die Kulturagenten betreuen jeweils ein lokales Netzwerk von drei Schulen. Im Schulnetzwerk – Herzogenrath, Übach-Palenberg, Regierungsbezirk Köln sind dies die drei Schulen:

Hier geht es zur Internetseite "Kulturagenten für kreative Schulen".


Kulturagenten in der Presse

Kulturwoche in der Roda-Schule: Stolz auf die guten Ergebnisse - AZ vom 23.11.2017

Kulturwoche in der Roda-Schule: Seit Jahren beteiligt sich die Schule am Programm „Kulturagenten für kreative Schulen“. Wer die Schule betrat, erlebte Begeisterung und Motivation. Die Projektwoche stellt den Auftakt für das kulturelle Jahresprogramm der Schule dar...

60 Schüler interpretieren Skulpturen durch Bewegung - AZ vom 02.06.2016

Musik ertönt im Ludwig Forum. Vor modernen Kunstwerken tanzen 60 Schüler in einer Formation, bei der sie sich zum Rhythmus der Musik strecken oder auch klein machen. Mit ausgestreckten Armen laufen sie hin und her, um danach zu kleinen Gruppen zusammen zu kommen und rhythmisch zu klatschen...

Extraportion Kunst: Roda-Schule im „Kulturagenten“-Programm - AZ vom 18.11.2015

Die Kunst, die derzeit in der Rodaschule entsteht, krönt auch ein kleines Jubiläum. Seit fünf Jahren ist die Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung im Modellprogramm „Kulturagenten für kreative Schulen“ vertreten. Viele ihrer Art gibt es dort nicht...

Kulturagenten starten mit neuem Arbeitgeber durch - AZ vom 29.12.2015

Schlappe 007-Gags und fragende Blicke ernten sie mittlerweile seltener. Seit mehr als vier Jahren verfolgen die Kulturagenten in fünf Bundesländern ihre Mission: Kultur raus aus der Nische und rein in den Schulalltag! Inzwischen sind sie auch in der Region Aachen keine Unbekannten mehr...

„Kulturagenten“ sollen vier weitere Jahre an den Schulen aktiv sein - AZ vom 23.07.2015

„Kulturagenten“ heißt ein Programm, das nicht nur viel Arbeit für die beteiligten Schulen und unzählige Anträge bedeutet, sondern tatsächlich auch die Kultur in die Schule bringt. Die Zusammenarbeit von Künstlern und Kunsteinrichtungen mit Schülern wird fortgesetzt...

Roda-Schule feiert 40-jähriges Bestehen - AN vom 23.11.2014

Wer in diesen Tagen die Roda-Schule in Herzogenrath besucht, erlebt eine andere Form von Unterricht. 175 Schülerinnen und Schüler nehmen Teil an einer besonderen Projektwoche, die unter dem Zeichen „Kultur erleben und kulturell aktiv sein“ steht...

Roda-Schüler haben viel Kultur zu bieten - AN vom 10.01.2014

Rhythmische Trommeln hallen durch die Turnhalle der Roda-Schule. Auf der Bühne sitzen Schüler, die mit Begeisterung im Takt ein Lied intonieren. Szenenwechsel: Eine andere Schülergruppe stellt dort, wo gerade noch die Trommeln hallten, dar, wie aus dem Gedanken ein Buch wird...

Kulturagenten: Raus aus der Nische und rein in den Schulalltag - AN vom 17.12.2013

Wo ist der Trenchcoat? Und die Sonnenbrille? Diesen Gag haben Katrin Eickholt (38) und Monika Nordhausen (50) oft gehört. Denn an 007 denken viele, wenn sie die Berufsbezeichnung der beiden hören...

Kreativität der Roda-Schüler ist für alle eine echte Bereicherung - AN vom 25.10.2013

Auf dem Stundenplan standen Tanz, Fotografie, Gesang, Theater und noch viel mehr. Bei der Kulturwoche in der Roda-Schule mit dem Thema „Wer bin ich – wer bist du?“ gab es ein attraktives Angebot...

Kulturagent soll neue Schwerpunkte setzen - AZ vom 19.07.2011

"Jeder will Kultur, aber keiner will dafür zahlen." Zu diesem Schluss kommt Daniel Bick, Schulleiter der Europaschule Herzogenrath, ganz sachlich. Das würde dann für Schulen, die Kulturarbeit machen wollen, im Umkehrschluss bedeuten, dass man sich "das ganze Geld eben woanders holen muss...


Kulturagenten in der Roda-Schule

Nachfolgend finden Sie einige Berichte zu Kultur-Projekten und Aktionen an der Roda-Schule...

Schwarzlichttheater

In unserer Schwarzlicht-Projektgruppe hatten wir viel Spaß. Während manche von uns Schwarzlichttheater schon kannten, hatten ein paar von uns noch keine Vorstellung davon. Daher ging es zunächst darum herausfinden, was Schwarzlichttheater eigentlich ist...

Weiterlesen …

Theater- und Musikprojekt "Lügenklangmaschine"

Im Rahmen des Modellprogramms "Kulturagenten für kreative Schulen" hat eine klassenübergreifende Schülergruppe ein zweiwöchiges Theater- und Musikprojekt mit dem Schauspieler Matthias Bernhold durchgeführt. Im "Lügenklang"-Projekt hat die Gruppe  in der ersten Woche angefangen ein kleines Klangensemble zu formen, aus dem in der zweiten Woche dann eine Klangmaschine entstanden ist...

Weiterlesen …